Energie-Effizienz (EcoDesign)

Ökodesign-Anforderungen

In der EU soll Energie gespart werden. Dies regelt die übergeordnete „Ökodesign-Richtlinie“ (oder „ErP Richtlinie“ [Energy-related Products]) Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des Rates. (Ersetzt die alte „Ökodesign-Richtlinie“ 2005/32/EG, die auch EuP-Richtlinie [Energy-using Products] genannt wurde). In Deutschland ist dies umgesetzt worden durch das „Gesetz über eine umweltgerechte Gestaltung energiebetriebener Produkte (Energiebetriebene-Produkte-Gesetz – EBPG). Die Prinzipien hinter der Verordnung sind weiter verdeutlicht worden im „Blue Guide 2014“ der EU.

Für die verschiedenen Produkte sind darauf aufbauend weitere Verordnungen verabschiedet worden.

Für Ventilatoren ist dies in der Verordnung (EU) Nr. 327/2011: „Anforderung an die umweltgerechte Gestaltung von Ventilatoren, die durch Motoren mit einer Antriebsleistung zwischen 125W und 500kW angetrieben werden“, vom März 2011 festgelegt.

Die Basis dieser Verordnung ist die ISO-Norm 12759:Ventilatoren-Effizienzklassen,die von der Industrie ausgearbeitet worden ist.

Da alle Ventilatoren dieser Verordnung mit Elektromotoren betrieben werden, ist zusätzlich die Ökodesign-Richtlinie für eintourige Drehstrom-Asynchronmotoren durch die Verordnung (EG) Nr. 640/2009 der Kommission geregelt, wichtig. Diese Verordnung holt sich die meisten technischen Angaben aus der EN-Norm 60034-30:2009, basierend auf IEC 60034-30:2008 „Drehende elektrische Maschinen - Wirkungsgrad-Klassifizierung von Drehstrommotoren mit Käfigläufern, ausgenommen polumschaltbare Motoren“.

Beide Verordnungen regeln Anforderungen an Ventilatoren und von Elektromotoren in Hinblick auf das Inverkehrbringen und die Inbetriebnahme.

 

Eckpunkte der Verordnungen sind:

A. EU 327/2011: Ventilatoren

  • Gültig für Axialventilatoren, Radialventilatoren, Querstromventilatoren und Diagonalventilatoren
  • Elektrische Eingangsleistung des Motors von 125W bis 500kW
  • Es werden Mindestanforderungen des kombinierten Maximalwirkungsgrades von Ventilator und Motor gestellt.
  • Die Mindestgrenzen sind je nach Ventilatortyp und Einbausituation unterschiedlich
  • Es gibt eine Reihe von Ventilatoren oder Ventilatoranwendungen, die von der Verordnung ausgenommen sind, z.B. Atex-Ventilatoren, Ventilatoren für toxische, korrosive oder abrasive Umgebung, Hochtemperatur, etc. 
  • Die erste Stufe der Verordnung ist am 01.01.2013 in Kraft getreten. Eine zweite Stufe mit dem gleichen Inhalt, aber höheren Grenzwerte tritt am 01.01.2015 in Kraft.
  • Seit Anfang 2014 ist die Revision der Verordnung in Gang. Man rechnet mit einer dritten Stufe Anfang 2017.

Weitere Details siehe unter unserer Präsentation im Know-How Center: „Commission Regulation (EU) 327/2011” und “Summary of ISO 12759: Fans –Efficiency classification of fans”.

 

B. EU 640:2009: Elektromotoren
 

Begriffsbestimmung „Motor“ bezeichnet:
  • Einen eintourigen Dreiphasen-50-Hz- oder -50/60-Hz-Käfigläufer-Induktionsmotor
  • 2- bis 6-polig
  • Nennspannung bis 1000 V
  • Nennausgangsleistung zwischen 0,75 kW und 375 kW
  • Für Dauerbetrieb ausgelegt

 

Ausnahmen

Verordnung 640/2009 gilt nicht für Motoren:

  • die ganz in eine neue Flüssigkeit eingetaucht werden
  • die so komplett in ein Produkt integriert sind, dass die Energieeffizienz nur vom Gesamtprodukt ermittelt werden kann
  • für über 4000 m über NN
  • für Umgebungstemperaturen über 60°C
  • für Betriebshöchsttemperaturen über 400°C
  • für Umgebungstemperaturen unter -30°C (beliebiger Motor) bzw. unter 0°C (wassergekühlter Motor)
  • für Kühlflüssigkeitstemperaturen am Einlass eines Produkts unter 0°C oder über 32°C
  • in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß Richtlinie 94/9/EG (ATEX)
  • die Bremsmotoren sind.

 

Anforderungen
  • Ab dem 16.06.2011 müssen Elektromotoren mindestens das Effizienzniveau IE2 erreichen.
  • Ab dem 01.01.2015 müssen Elektromotoren zwischen 7,5 bis 375 kW
    • mindestens das Effizienzniveau IE3 erreichen
    • oder das Effizienzniveau IE2 erreichen und mit einer Drehzahlregelung ausgestattet sein.
  • Ab dem 01.01.2017 müssen Elektromotoren zwischen 0,75 bis 375 kW
    • mindestens das Effizienzniveau IE3 erreichen
    • oder das Effizienzniveau IE2 erreichen und mit einer Drehzahlregelung ausgestattet sein.

 

Klasseneinteilung

Klasse Beschreibung Ursprung
IE1 Standard 50Hz: alte EFF2-Klasse gemäß CEMEP-EU
60Hz: identisch mit brasilianischen Normen
IE2 High alte EFF1-Klasse gemäß CEMEP-EU
60Hz: identisch mit US American EPACT
IE3 Premium 15%-20% weniger Verluste im Motor als IE2
60Hz: identisch mit US American EPACT
IE4 Super-Premium für zukünftige höchst-effiziente Motoren
IE...    

 

Eine detaillierte Zusammenfassung zu den Ökodesign-Richtlinien für Ventilatoren und Elektromotoren finden Sie auch auf der Homepage des Umwelt Bundes Amtes oder als PDF direkt hier (Ventilatoren/Elektromotoren) zum Herunterladen.

Wenn man die für Witt & Sohn relevante Produktgruppe Axial- und Radialventilatoren von 0,75kW bis 500kW betrachtet, sieht man, dass unsere Produkte nicht nur problemlos die Anforderungen erfüllen, sondern sogar die von der EU ausgemachten Maximalstandards übertreffen.

 

Witt übertrifft die ErP2015

energie_effizienz_1
Links: Effizienz von Axialventilatoren & Motor
Rechts: Effizienz von Radialventilatoren & Motor