Investitionszuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnitttechnologie

Das Budesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) unterstützt mit bis zu 30% Zuschüssen (maximal € 30.000) für den Ersatz- und die Neuanschaffung von hocheffizienten Anlagen oder Aggregaten inkl. Planung und Montage, darunter Ventilatoren. Gemessen wird der Wirkungsgrad gem. der EU Verordnung 327/2011. Die Mindestfördersumme ist €2.000. Dabei sind die Anforderungen an die zu erreichenden Mindestwirkungsgrade um Förderung zu bekommen, höher, als die derzeitigen Mindestanforderungen der EU.

Hauptzielgruppen sind Anlagenbauer und Endkunden.

Von der Förderung ausgenommen sind, unter anderem Firmen der Fischerei, Land- und Forstwirtschaft, Steinkohlebergbau und Firmen des öffentlichen Rechts. Nicht förderfähig sind unter anderem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, Eigenleistung und Maßnahmen der Energiesparverordnung, Anlagen für Kälte-- oder Wärmeerzeugung, Maschinen, Produktionsanlagen und bereits begonnene Projekte.

Der Effizienzgrad von Ventilatoren, um eine Förderung zu erhalten, ist aus folgender Tabelle ersichtlich:

 

 

Effizienzgrad

Ventilatortyp

Mess-Kategorie

Effizienz-Kategorie

Förderfähig BAFA

Witt Standard

Axialventilator

A, C

statisch

50

55

B, D

total

64

70

Radial vorwärts gekrümmte Schaufeln

A, C

statisch

62

-

B, D

total

65

Radial rückwärts gekrümmte Schaufeln m. Gehäuse

A, C

statisch

62

67

B, D

total

64

70

 


So gut wie alle Witt Ventilatoren haben höhere Wirkungsgrade, als von der Bafa für Förderungen gefordert werden.

Details zu der Förderung findet man unter:

http://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Energie/qst_merkblatt_einzelmassnahmen_2016.pdf

 

Für die Unterstützung zum Ausfüllen der Anträge und Erbringung der notwendigen Herstellererklärungen sind wir gerne behilflich.